Schulbauernhof auf dem Luisenhof

Luisenhof als heilpädagogische bzw. sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit wesentlichem Schwerpunkt der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Ursprüngliche Landwirtschaft und traditionelles Handwerk prägen das Leben auf dem Luisenhof. Die Einbindung von Kindern und Jugendlichen in die pflegerischen Arbeiten an Tier, Pflanze und Erde ist uns als Gemeinschaft ein Grundanliegen. Hier wirken die natürlichen Tages-, Wochen- und Jahreszeitenrhythmen heilsam. Es ist an den Kindern und Jugendlichen, die auf den Hof kommen, zu erleben, wie herausfordernd, lehrreich und spannend so ein Landwirtschaftsjahr sein kann. Die Natur ist dabei unser wirksamste pädagogische Kraft.

Verschiedene Themenbereiche können Ausgangspunkt für diesen handlungspädagogischen Ansatz bieten. Kindergärten, Schulklassen oder Gruppen können einzelne Tagesangebote, Projekte oder mehrtägige Angebote (Schullandheim) nutzen. Im Knechthaus wurde dafür der ehemalige Schweinestall zum Grünen Klassenzimmer liebevoll umgebaut, wo eine kleine Küche mit Frühstückraum, Sanitärraum und Garderobe zum Verweilen einlädt. Zudem wurde in der Etage darüber ein Atelier- bzw. Seminarraum geschaffen, der u.a. als Malort oder für sonstige künstlerische Aktivitäten geeignet ist.

Es besteht auch die Möglichkeit einer kostengünstigen Übernachtung im Matratzen- oder Zeltlager.

 

Nachfolgend Impressionen vom Grünen Klassenzimmer:

Mögliche Themenbereiche

Leben auf dem Bauernhof

Tiere und Pflanzen kennen lernen, gemeinsame Arbeit entsprechend der Jahreszeit, Kochen am Lagerfeuer (ganzjährig)

Garten- und Wildkräuter

Kennenlernen der verschiedenen Kräuter und ihrer Wirkungen, Verarbeitung (Öle, Seifen, Salze), Kochen mit Kräutern, Kunst mit Kräutern (Frühling bis Juni)

Kartoffel – die tolle Knolle

Kartoffeln stecken, pflegen, ernten, kochen (Frühjahr oder Herbst)

Apfelsaft

Lese, Saften, Backen, Schmecken lassen (Herbst)

Getreide

Aussaat, Pflege, Ernten, Dreschen, Mahlen, Backen (ganzjährig, möglichst mehrere Termine)

Vom Schaf zum Knäul

Wollgewinnung, Verarbeitung, Färben, Spinnen, Filzen (ganzjährig)

Landart

Kunst im Naturraum – Zeichnen, Malen, Plastizieren (ganzjährig)

Die verschiedenen Angebote sind als Vorschläge gedacht und können individuell ausgestaltet werden. Auch Anfragen über anderslautende Themen (z.B. Lehrplangebunden) werden gerne aufgegriffen.

Für Einrichtungen ist es möglich mit uns eine Kooperation einzugehen und mehrere Angebote jährlich zu planen.

Kosten und Durchführung

In der Regel kostet ein Angebot von ca. 2 Stunden 2,00 € pro teilnehmende Person. Hinzu kommen die notwendigen Materialkosten. Wenn eine Mahlzeit hergestellt und verzehrt wird (in der Regel über der offenen Feuerstelle gekocht) kommen ca. 1,50 € an Lebensmittelkosten hinzu.

Ein Mitarbeiter des Luisenhofes leitet die Aktivität, die Aufsicht verbleibt bei der begleitenden Fachkraft der jeweiligen Einrichtung.

Anfragen und terminliche Absprachen am liebsten telefonisch bei Silke Vondermühl

unter: (037608) 365 65 oder silke.vondermuehl@luisenhof-gemeinschaft.de

 

Nachfolgend Impressionen vom Atelier- bzw. Seminarraum: